Streckenbeschreibung

Vom Startpunkt in der Nähe des Wanderparkplatzes Irlenhecken geht es nach zwei Waldrunden zurück zum Start. Das Stück zur Runde ist etwa 660 m lang, die Runden haben etwa jeweils 4560 m.

Der Start befindet sich an einem großen Baum mit dem Wanderzeichen A3, den man findet, wenn man vom Parkplatz kommend kurz hinter einem kleinen Teich in den nächsten Weg links abbiegt. Vom Startpunkt aus geht es zunächst bergauf. Am zweiten Weg biegt man links ab. Kurz darauf trifft man auf eine Weggabelung, an er man sich links hält. Von rechts kommt man später wieder zurück. Nun geht es weiter bergauf bis zum höchsten Punkt der Strecke. Hier verläßt man den Weg und biegt rechts auf einen kleinen Trampelpfad ab, der bergab führt. Am Ende des Trampelpfades biegt man scharf rechts ab und nach etwa 100 m scharf links. Nun geht es in einer langgezogenenen Rechtskurve leicht bergauf. Kurz hinter km 2 beginnt der Weg dann zu fallen. Weiter auf diesem Weg passiert man km 3 und kurz dahinter eine Kreuzung. An der Kreuzung läuft man geradeaus weiter. Hier wird der Weg etwas unebener. An der nächsten Kreuzung biegt man scharf rechts ab und erreicht kurz danach den tiefsten Punkt der Strecke. Weiter auf diesem Weg passiert man km 4 und biegt kurz danach auf den beschrankten Weg rechts ab. Dieser Weg führt rechts an einem Teich und dem Freibad vorbei. Kurz danach überquert man den Zitzenbach über einen kleinen Steg. Auf der anderen Seite des Baches geht es auf einem schmalen Weg weiter, der auf einen breiteren trifft. Hier überläuft man eine Kreuzung und biegt kurz danach von dem Weg rechts auf einen kleinen Trampelpfad ab. Bei km 5 trifft der Trampelpfad auf einen breiteren Weg, dem man folgt. An der nächsten Weggablung läuft man nun noch einmal die Runde bevor es beim zweiten Mal links zurück zum Startpunkt geht.

Streckendaten

Länge: 10440 m
Höhenmeter: +245 m / -245 m
Durchschnittliche Steigung/Gefälle: +4.7% / -4.7%
Maximale Steigung/ maximales Gefälle: +13% / -13%
Leistungskilometer: 10950 m

Bodenbeschaffenheit

Waldwege unterschiedlicher Qualität, schmale Trampelpfade

Schwierigkeitsgrad

Streckenprofil:
Boden:

Bewertung

 

  • Abwechslungsreiche Strecke ohne Asphaltpassagen
  • Gut geeignet für Fahrtspielläufe

 

  • Strecke ist anspruchsvoll
  • Bei schlechtem Wetter gibt es Passagen mit Crosslaufbedingungen
  • Überholen an mehreren Stellen nicht möglich

Streckenrekorde und Sieger

2011: Thomas Tremmel       (TuS Deuz)                37.28,29 
      Bianca Schneider     (TuS Deuz)                47.15,28 

2012: Thomas Braukmann     (TSG Helberhausen)        38:19
      Almuth Stötzel       (TSG Helberhausen)        47:27

2013: Felix Menn           (Ejot TV Buschhütten)     40:47
      Conny Wagner         (TV Laasphe)              50:33

2014: Jörg Heiner          (SG Wenden)               36:52 (Streckenrekord)
      Franziska Espeter    (TV Laasphe)              44:25 (Streckenrekord)

2015: Tobias Lautwein      (Team TVE Netphen)        38:22
      Franziska Espeter    (TV Laasphe)              44:37